Fr.-So. 03.-05. Juli 2020 Schloss Mamling

KONZERTE & BAOBAB CLUB

Elemotho  Makgona Nngwana Cultural Group (Namibia)

Elemotho ist Namibias Musiker Nummer eins. Sänger/Songwriter/Gitarrist. …Tanzen und Zuhören, Lachen –  Elemotho macht Musik, die Herz und Seele berührt!  Mit einer Mischung aus Jazz-Blues, Afro Pop, Reggae und einer exotischen Live-Performance macht der Musiker, Komponist und Gründer der Band, Elemotho Gaalelekwe Richardo Mosimane, jedes Konzert zu einem besonderen Ereignis. Vom ländlich geprägten Jungen aus der Kalahari-Wüste entwickelte er sich zum modernen Lyriker und versucht sich durch neue Ideen von den üblichen kommerziellen Platten abzuheben. Das Ziel des modernen Lyrikers und Gründers der Band ist es, die Utopie einer perfekten Gesellschaft schaffen. Erleben Sie die Gelassenheit der Wüste und die Weite des blauen afrikanischen Himmels!

Elemotho startet in diesem Sommer 2019 Windhoek/Namibia aus, seine Tournee nach Europa.

IYASA  aus Zimbabwe mit (Africa Alive)

Der  IyASA-Effekt!

IyASA wurde 1998 als Tanz- und Schauspielschule in Bulawayo, der zweitgrößten Stadt Zimbabwes, gegründet. Mittlerweile haben sich viele Mitglieder als Solo-Akteure einen Namen gemacht und sind weltweit in diversen Shows und Theaterproduktionen engagiert. Für die in Europa gezeigten Programme ist  IyASA mit einer Auswahl von acht professionellen TänzerInnen, SchauspielerInnen, SängerInnen & MusikerInnen unterwegs. Das Ensemble versteht es gekonnt, traditionelle Tanzformen und moderne Musik zu verbinden und entwickelt so zeitgenössische Produktionen, deren spezielle Poesie sich direkt von der Bühne aus überträgt und afrikanische Lebensfreude hautnah spüren lässt. Wer  IyASA einmal gesehen hat, möchte keine Vorstellung mehr missen!

Eine packende Show, die ihre Wurzeln in den Townships Zimbabwes hat. Der stimmgewaltige Chor, pulsierende Trommelrhythmen und ausdrucksstarke Tanzeinlagen versetzen das Publikum in jene Zeit, als Geschichten noch getanzt und gesungen wurden und lassen afrikanische Kultur und Lebensfreude hautnah erleben.

“Makgona Ngwao” Setswana Cultural Group aus der Kalahari

Die “Makgona Ngwao”, eine Setswana-Kulturgruppe aus Namibia, machte sich auf den Weg aus der Kalahari nach Mammling. Die Gruppe aus 10-köpfigen jungen TänzerInnen und SängerInnen wird uns mit Liedern und Tänzen aus ihrer Kultur zum Staunen bringen.

Joe Coka Band aus Guinea

Eine Vielfalt aus Klängen und ein Meer aus Rhythmen – begleitet von Gesang, Tanz und Maskentanz – führt Herzen und Sinne nach Westafrika.

Das Herz der Band bildet ein Brüder-Trio. Fodé Camara und seine Brüder entstammen einer Musikerfamilie aus Guinea. Der wichtigste Lehrer – ihr Vater Coka Camara – war Mitbegründer und Regisseur des National Ballets von Guinea. Von ihm haben sie traditionelle guineische Musik, Kunst und Kultur kennengelernt. In ihrer Performance bringen sie all dies zum Ausdruck. Mit traditionellen Instrumenten, wie BOLON, KIRIN, GONGOMA, KHOULE, KORA, BALAFON und CALEBASSE, begeistern sie die Zuhörer und laden das Publikum zum Tanzen ein.   

POSITIVE BAYE FALL aus dem Senegal

Die Leidenschaft Ndiouga für Musik begann schon im  sehr jungen Alter. Er wurde in dem Viertel Medina in Dakar geboren, wo er mit seinen Freunden sehr früh Klavier, Bass und Gitarre spielen lernte.

Im Jahr 2018 erschien Seck Ndiouga sein erstes Album: Chi Xalat. Ndiouga Seck singt von seiner positiven Lebenserfahrung, die er durch den heiligen Weg der Bayefalls bekommt. Seine Live-Auftritte sind Anlass für intensive Momente des Austauschs mit der Öffentlichkeit. Das ist die Bedeutung seiner Musik.

Kobalo aus Burkina Faso

Es rauscht, es plätschert, es gurgelt, es erfrischt, es belebt.

Bei KOBALO steht das Lebenselixier im konzertanten Mittelpunkt. Inspiriert von der Musik ihrer Vorfahren, spürt das Trio der spirituellen Welt der westafrikanischen Wassergeister nach.

Gespielt wird mit und auf großen und kleinen Kürbissen, aber auch die typischen Saiteninstrumente wie Kora (Harfe) oder Ngoni (Laute) fehlen nicht. Dazwischen erzählt die Tama (Talking Drum) ebenfalls Geschichten vom Alltag in den Dörfern Westafrikas.

„Unsere Musik ist entspannend und anregend zugleich. Sie ist uralt und ganz modern. Wir widmen sie allen Lebewesen, die noch immer kilometerweit zur nächsten Wasserstelle gehen müssen“, beschreibt Karim Sanou die Intention von KOBALO (bambara: Kürbis).

Dj Ko Mokoress, DJ Sis & Sensi Sound Jah Janodejia)

Baobab Club Late Night

Als Late Night Programm sorgt (DJ Ko Mokoress , DJ Sis & Sensi Sound Jah Janodejia) im Baobab Club für heiße Stimmung bei afrikanischen Musik-Vibes und karibischen Klängen vom Feinsten.