Fr.-So. 06.-08. Juli 2018 Schloss Mamling

KONZERTE & BAOBAB CLUB

„Chalaban“ (Marokko)

konzert_1_2018

Die Band „Chalaban“  wurde 1999 vom marokkanischen Musiker Saïd Tichiti in Budapest gegründet. Said Tichiti, kommt ursprünglich aus der Stadt Guelmim im Süden Marokkos. Zu Beginn seines musikalischen Abenteuers inspirierten Ihn die musikalischen Stile seiner väterlichen und mütterlichen Herkunft: Gnawa, Ganga, Hassani und Guedra. Mit dem neuen Album kehren sie zu den afrikanischen Wurzeln zurück. Diese Arbeit geht über die Volksvision hinaus, um eine Fusion zwischen Instrumenten und Melodien von Süden und Norden, Osten und Westen zu schaffen. Das Ergebnis ist, dass jedes Chalaban-Konzert / Album voller Wüsten und Spiritualität ist, die von melancholischen Melodien aus Mitteleuropa umspielt werden und mit einem Hauch von Trance enden. Chalaban hat bisher 6 Alben veröffentlicht.

„Khamsa“ (Marokko)

konzert_2_2018

Weltmusik mit orientalischem Hauch

Khamsa ist eine 2008 gegründete Münchner Band. Aktuell besteht die Band aus fünf Mitgliedern und ist ein multikulturelles Projekt. Die Musiker stammen aus vier Kontinenten, fünf Staaten und sprechen zusammen sieben Sprachen. Musikalisch bietet Khamsa die Genres Funk, Latin, Reggae, Rock und Pop mit Orientalischem/Nordafrikanischem Einfluss. Die Songtexte sind größtenteils selbstgeschrieben. Der Gesang ist vor allem auf Arabisch und Französisch. Geplant sind neue Songs in anderen Sprachen wie Spanisch, Englisch und Deutsch. Khamsa, auch Hand von Fatima genannt, bedeutet „fünf“ und ist ein kulturelles Zeichen im islamischen Volksglauben Nordafrikas und des Nahen Ostens.

„KANGUKA“ DRUMMERS OF BURUNDI

Trommelshow: tiefes Dröhnen mit eindringlichen Rhythmen

konzert_3_2018

In einem mitreißenden Rhythmus beginnen die Stöcke auf die gespannten Felle zu schlagen, begleitet von Rufen auf Kirundi, der Landessprache in Burundi. Im Blickfeld erscheinen auffällige, große Trommeln, die gleitend, fast schwebend heran nahen. Getragen auf den Köpfen tanzender, schwingender Gestalten, die die Trommeln über sich im Takt schlagen und dazu singen. Im Zentrum des Halbkreises ist eine besonders große und schön bemalte Trommel postiert, die Inkiranya. Die Meistertrommler aus Burundi zählen seit Jahren zu den besten Trommel-Ensembles der Welt. Ihre Vorstellungen sind ein grandioses Musik- und Tanz-Spektakel, voller Energie, Anmut und fesselnder Akrobatik. Ihre Auftritte sind Teil der vielen sozialen Zeremonien in Burundi, einschließlich Geburten, Beerdigungen, und Krönungen der Mwami (Könige). Ein Musikereignis, das man nie vergessen wird!

Orientalische Tänze mit der Tanzgruppe „Cranbellys“

konzert_4_2018

Die drei Tänzerinnen zeigen sowohl traditionelle als auch moderne Tanzkunstformen wie einen beeindruckenden Schleierfächertanz oder fröhliche Folklore aus Oberägypten, – den sogenannten Saidi – der traditionell mit Stock getanzt wird. Auch die Königsdisziplin unter den orientalischen Tänzen lassen die Tänzerinnen nicht aus: Mit graziler Körpersprache setzen die Frauen zu mitreißender Trommelmusik knackige Akzente und transportieren den orientalischen Tanz damit direkt auf das Afrika Festival Schloss Mamling!

Ngoma Africa Band (Tansania)

konzert_5_neu_2018

Die weltweit bekannte Ngoma Africa Band, stammt aus dem Osten Afrikas. Die 8-köpfige Band wurde 1993 von dem aus Tansania stammenden Musiker und bekannte Afro-Popstar Ebrahim Makunja a.k.a Ras Ebby Makunja gegründet. Die auch als „die goldene Stimme Afrikas“ bezeichnete Band, begeistert durch ihre Lieder einen multikulturellen Fankreis in ganz Europa. Ihre Lieder sind auf verschiedenen ostafrikanischen Sprachen, aber die Meisten sind auf Swahili, der Sprache Tansanias und seiner ostafrikanischen Nachbarländer. Im internationalen Radio wurden ihre Songs zu Hits und auch bei Live-Auftritten weiß die Ngoma Africa Band ihr Publikum zu verzaubern. Eine explosive musikalische Mischung, unwiderstehlich zum Tanzen, voller Energie und purer Lebensfreude!

Die Band wurde schon mehrmals auf internationalen Festivals als beliebteste Band ausgezeichnet, unter anderem auf dem Afrika Winter Festival in Tampere, Finnland, dem Alafia Festival Hamburgs und dem International Kustendorf Film & Musik Festival 2011 in Serbien.

„Cheb Noomen & Band“ (Tunesien)

konzert_6_2018

Cheb Noomen und seine Band spielen moderne und traditionelle Nordafrikanische Musik (Rai Musik), in der sich traditionelle Nordafrikanische Musik mit Elementen aus Rock, Reggae, Funk, Pop und Jazz vermischt. Seine internationalen Profimusiker verwandeln Ihr Fest mit heißen Rhythmen in ein Erlebnis voll

übersprudelnder Gefühle, und bringen es immer wieder fertig, mit Ihren Songs und perfekten Darbietungen alle Besucher mitzureißen. Gute Laune und musikalische Perfektion sind Markenzeichen dieser dynamischen Nordafrikanischen Band. Gänsehautfeeling ist garantiert! Cheb Noomen ist der Sänger und der Bandleader

„The Unduster“ (Reggae Musik)

konzert_7_2018

The „Unduster“ wurde im Jahre 2011 als gelegentliche Jamsession in den dunklen,

modrigen Kellergewölben einer alten, verlassenen Villa im niederbayrischen

Grenzstädtchen Simbach/Inn geboren. Was dort vor sich ging, sprach sich bei den Musikern der Stadt schnell herum und so waren bald von Percussion über Gesänge, Gitarren, Bass, Ukulele bis hin zur Geige alle musikalischen Fraktionen vertreten. Bei schummrigem Licht wurden dann in aller Vielfalt karibische Klänge angestimmt. Seit dem Videodebüt „Comeback“, welches aus ihren musikalischen Anfängen stammt und auf Anhieb in die Videorotation beim Musikfernsehsender iM1 aufgenommen wurde, hat die Band ihr Repertoire konsequent erweitert ohne dabei ihre musikalischen Wurzeln zu vergessen.

„Dakka Marrakeschia“ aus Casablanca

konzert_2018

Dakka Marrakeschia/ Gruppe Casablanca  aus Marokko./Maghreb.

Maghreb der Ort wo sich Rhythmen treffen, wo Einflüsse vom Süden Afrikas sich ausbreiten, wo Melodien Andalusiens das Mittelmeer überqueren, wo man die orientalische Seele atme . Dakka Marrakeshia /Grouppe Casablanca  ist Ensemble  eine außergewöhnliche  Mischung von Musik mit Musikern, die die ganze Welt umarmen.

Baobab Club Late Night

konzert_8_2018

Baobab Club

Als Late Night Programm sorgt (DJ Ko Mokoress , Regino Prado Gaitán , DJ Sis & Sensi Sound Jah Janodejia) im Baobab Club für heiße Stimmung bei afrikanischen Musik-Vibes und karibischen Klängen vom Feinsten.

konzert_9_2018